Diese neuen Emojis gibt es bald! 😍 … und so bereichern sie Euer Content-Marketing

    Emoji Titelbild

    Freut Euch auf 59 neue Emojis für Euer Social Media Marketing!
    Ob in WhatsApp, Instagram, Twitter, Facebook oder wie sie nicht alle heißen: Jeder von Euch wird das ein oder andere Emoji privat und beruflich schon verwendet haben.

    Für alle, die es noch nicht wussten: Seit 2014 feiert das Internet am 17. Juli den „World Emoji Day„.
    Fun fact: Das Emoji-Nachschlagewerk Emojipedia hat sich diesen „Feiertag“ ausgedacht. Er wird genau an diesem Tag gefeiert, weil das Kalender-Emoji unter iOS den 17. Juli darstellt.

    Ab Herbst 2019 gibt es neue Emojis

    Um diesen Tag zu feiern, hat Apple verkündet, dass es ab Herbst 2019 für iOs neue Emojis geben soll. Außerdem wurden neue Designs vorgestellt, die dem User in Zukunft noch mehr Vielfalt bieten.

    Neue Apple EmojisLaut Apple werden 59 neue Emoji-Designs mit einem kostenlosen Software-Update für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch im Herbst erhältlich sein. Neben den kultigen neuen Tieren und Symbolen, wie dem Faultier, Flamingo, Orang-Utan, Stinktier oder dem gähnenden Gesicht, will Apple mit den neuen Emojis auch Inklusion und Diversität fördern.

    Das heißt: Es wird zudem neue Emojis geben, die z.B. Menschen mit Behinderungen zeigen, Rollstühle, Armprothesen oder einen Blindenhund. Durch das Update können aber auch bereits bestehende Emojis vielfältiger und individueller verwendet werden, wie beispielsweise das „händchenhaltende Paar“. Hier gibt es bald über 75 Kombinationsmöglichkeiten und Hautfarben – frei nach dem Motto: Halte doch Händchen, mit wem Du willst.

    Auch Android Nutzer können sich auf neue Emojis freuen

    Google hat ebenfalls neue Emojis angekündigt und will mit der kommenden Android Version „Android Q“ ausgesuchte Emojis in einem geschlechtsneutralen Design darstellen, wie etwa den „Polizist“ oder die „Person, die ihre Haare geschnitten bekommt“. Denn ursprünglich waren viele berufsbezogene Emojis nur in der männlichen Version verfügbar. Jedoch nennt Google noch keinen konkreten Termin, sondern kündigt lediglich an, dass die neuen Emojis „im Laufe des Jahres auf Android-Smartphones mit Android Q“ verfügbar sein werden.

    emoji-tastatur-content-marketingDadurch bringen Emojis Euer Content-Marketing weiter

    Die meisten Unternehmen setzen mittlerweile auf Emojis in ihrer Kommunikation in den Sozialen Netzwerken. Auch im E-Mail-Marketing und im Meta-Titel für SEO tauchen sie immer häufiger auf. Ihr fragt Euch, warum?

    1. Sie sind ein Blickfang und fallen deutlich schneller ins Auge als simpler Text. ⭐️

    2. Sie sind sprachübergreifend für Eure Zielgruppe verständlich. 🤫

    3. Ihr könnt mit ihnen Botschaften auf kurze und prägnante Weise rüberbringen. 🎂

    4. Ihr könnt mit ihnen Eure Botschaften emotionaler gestalten. 😂

    Das solltet Ihr beim Einsatz von Emojis beachten

    1. Nutzt die kleinen Symbole nur, wenn sie auch zu Eurem Unternehmen und Eurer Content-Marketing Strategie passen.

    2. Überlegt Euch: Wie kommen Emojis bei Eurer Zielgruppe an? Wenn Ihr eine jüngere Zielgruppe ansprechen wollt, können sie durchaus hilfreich sein. Je nach Zielgruppe können die kleinen Symbole aber auch unseriös wirken.

    3. Wenn Ihr Euch für die Nutzung von Emojis entschieden habt: Die Symbole, die Ihr nutzt, sollten immer auch zu Euch, Euren Produkten und Euren Aussagen passen.

    4. Achtet auch darauf, dass es die verwendeten Emojis nicht missverständlich bei der Zielgruppe ankommen können.

    5. Findet ein gutes Mittelmaß für die Verwendung der kleinen Symbole, setzt sie also nicht zu häufig ein.

    In diesem Sinne: Viel Spaß mit den neuen Emojis! 😘 🥰 👍 👌🙈🦜🐬✨

    Mehr zum Thema Social Media Marketing

    Ihr wollt wissen, wie Eure Instagram Story erfolgreich wird? Wir helfen Euch in unserem Artikel „Tipps für eine erfolgreiche Instagram Stories-Perfomance“.

    ☑️ Regelmäßig News aus der Branche
    ☑️ Ausführliche Analysen zu Best Cases
    ☑️ Eventtipps, Experteninterviews & mehr

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name