Welchen Einfluss hat die Anzahl der Blog-Posts auf den Website Traffic?

    Ein Unternehmens-Blog ist ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Content Marketing Strategie. Dabei stellt sich die Frage, ob es einen Unterschied macht, wie oft Sie bloggen. HubSpot hat im Oktober 2013 Business Blogs von 7.000 seiner Kunden unter die Lupe genommen. Dabei bezog der “all-in-one”-Marketing Software-Anbieter aus den USA Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen mit ein.

    Die Ergebnisse sind eindeutig: Wer nicht bloggt, ist selber schuld.

    Regelmäßiges Bloggen führt zu besserer Performance

    Business-Blogs sind dann besonders erfolgreich, wenn regelmäßig neuer Content eingestellt wird. Das hängt zum einen mit der Häufigkeit und Aktualität der Inhalte zusammen, die im Blog veröffentlicht werden. Aber auch die Menge der Posts, die ein Blog insgesamt umfasst, trägt erheblich zu einer Verbesserung der Inbound-Performance bei.

    Blog-Post-und-inbound-traffic

     

    Jeder bereits eingestellte Artikel hat auch nach seiner unmittelbaren Veröffentlichung ein hohes Multiplikationspotenzial. Einträge werden auf den unterschiedlichsten Kommunikationskanälen geteilt – in anderen Blogs, in Social Media etc. Aktuelle Blog-Posts sind ein direkter Verstärker bei laufenden Aktivitäten. Der Blogbestand wirkt mittel- und langfristig. Der nach und nach kontinuierlich erweiterte Bestand an Blog-Einträgen ist ein zusätzliches und äußerst wirksames Vertriebs- und Marketinginstrument. Das lässt sich ganz konkret anhand von Zahlen belegen.

    Blog-Posts-fuer-b2b-und-b2c

    Ein durchschnittliches Unternehmen kann seinen Inbound-Traffic um fast 50% steigern wenn es die Anzahl der im Blog eingestellten Einträge von einer mittleren Menge (ca. 20) auf bis zu 100 Blog-Artikel steigert. Noch deutlicher wird der Zusammenhang bei einer noch höheren Anzahl und Vielfalt von Einträgen. Mit einem Blog-Bestand von mehr als 200 Einträgen steigt der Inbound-Traffic auf das Sechsfache.
    Inhalt zählt – das zeigt sich besonders deutlich im BC2-Segment. Unternehmen, deren Blog einen Content von mehr als 200 Einträgen umfasst, verzeichnen zehn Mal so viele Klicks wie Unternehmen mit spärlich bestückten Blogs.

    Blog-Einträge haben Einfluss auf die Lead-Generierung

    Auch der Vertrieb profitiert von einem inhaltlich gut gefüllten Blog, denn: Die Zahl der generierten Verkaufskontakte korrespondiert mit der Menge der im Blog eingestellten Artikel. Je mehr Inhalt, desto mehr Interessenten schauen im Blog und auf der Website vorbei – und dementsprechend mehr potenzielle Kunden können mittelfristig erreicht werden. Blogs mit mehr als 200 Einträgen generieren mehr als vier Mal so viele Sales Kontakte wie Blogs mit weniger als 10 Einträgen. Dieser Effekt zeigt sich bei Unternehmen aller Größenordnungen. Besonders deutlich wird er bei sehr kleinen Unternehmen.

    Blog-post-impakt-unternehmensgroesse

    Lesen Sie hier: Führen regelmäßige Blog-Posts zu mehr Website-Traffic?

    Bildnachweis:
    Screenshots von www.hubspot.com

     

     

    1 Kommentar

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name