seo-day-content-marketing01

Sponsored Post

Wir durften 5 SEO-DAY Speaker (am 07. November im RheinEnergieSTADION Köln) mit Fragen rund um unser geliebtes Thema Content-Marketing löchern und haben spannende Antworten erhalten.

seo-day-content-marketing-02
Matthäus Michalik, Gründer & Geschäftsführer, CLANEO

Wer hat Deiner Meinung nach in 2019 ein gutes Content-Marketing Projekt umgesetzt?
IONOS (https://www.ionos.de/digitalguide) & Viesmann (https://heizung.de/)

Was sind Deine Top 3 Tipps für gutes Content-Marketing?
1. Nutzer-Zentrischer Content
2. Aufbau von einer soliden Content-Basis
3. Richtige Distributionsstrategie

Was sind die häufigsten Fehler, die Du im Bereich Content-Marketing siehst?
Content, der nur aus Brand-Perspektive verfasst wird, aber komplett am Kunden und der Zielgruppe vorbei geht

seo-day-content-marketing-03
Britte Behrens, Marketing Managerin DACH, Piwik Pro

Was sind Deine Top 3 Tipps für gutes Content-Marketing?
Strategisch und zielorientiert vorgehen. Nicht punktuell Content-Formate und Content Inseln erstellen, die mal hier, mal da eingesetzt werden. Content-Marketing muss orchestriert werden. Von der Idee, über die Erstellung bis zur Distribution. Und immer vom Kunden aus denken und nicht die eigenen Fähigkeiten und Vorzüge in den Mittelpunkt stellen. Was brauchen meine potentiellen Kunden an Informationen, welche Probleme wollen sie lösen und welche Herausforderungen haben sie? Wenn ich das weiß, kann ich meine Kommunikation darauf ausrichten und ihnen in den Situationen Hilfestellungen liefern. So werde ich als Ratgeber und Experte wahrgenommen, ohne mein Produkt in den Mittelpunkt stellen zu müssen. Wenn ich mich ganz auf den Kunden einlasse, wird der Kunde vertrauen aufbauen und 1+1 zusammenzählen und mich in sein relevant Set aufnehmen. Sobald der Bedarf akut ist, ist der Weg zu mir vorgezeichnet und geebnet.

Was sind die häufigsten Fehler, die Du im Bereich Content-Marketing siehst?
Es wird zu viel Content produziert, der nicht zielgerichtet verwertet wird oder doch am Ende nur um sich selbst kreist und nicht den Kunden in den MIttelpunkt stellt. Wir sollten uns alle zurücknehmen und lieber an durchschlagenden Content-Projekten arbeiten, die einen echten Mehrwert bieten und langfristigen Einfluss auf die Kundenentscheidungen haben. Häufig werden Content-Formate zu isoliert ausgespielt und nicht in einem Gesamtkontext gebracht. Hier herrscht häufig einseitiges Kanaldenken.
Ein weiterer Irrtum ist häufig, dass sich qualitativ hochwertiger Content von alleine verbreitet. Ich investiere viel in die Erstellung und habe nun die Annahme, dass Content Marketing jetzt ja Werbung ersetzt und mich nach der Veröffentlichung nichts mehr kostet. Genau das Gegenteil ist der Fall. Ich muss auch neben Public Relations, guter SEO-Arbeit, E-Mail-Marketing auch den ein oder anderen Euro in die Hand nehmen, um meinen Content zu vermarkten und an die Zielgruppe zu adressieren. Content Marketing braucht auch Paid Media und Paid Advertising ist dankbar Content anstelle von plumpen Produktbotschaften bewerben zu können.

Was macht für Dich guten Content aus?
Guter Content zeichnet sich dadurch aus, dass er beim Rezipienten (Achtung hier schimmert das Medienwissenschaftsstudium wieder durch) einen Mehrwert schafft, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zur Verfügung steht und beim Rezipienten ein positives Erlebnis auslöst, was sich im besten Fall mit dem Urheber des Contents verknüpft.

seo-day-content-marketing-04
Stephan Czysch, Gründer, Dept Agency

Wer hat Deiner Meinung nach in 2019 ein gutes Content-Marketing Projekt umgesetzt?
Sehr cool fand ich durch die Integration verschiedener Kanäle die Aktivitäten von Otto rund um den Firmengeburtstag. Da wurden mit #MachDichZumOtto sehr coole Contents und Reichweiten generiert.(https://www.tiktok.com/tag/MachDichZumOTTO)

Was sind Deine Top 3 Tipps für gutes Content-Marketing?
Tipp 1 ist, Content Marketing nicht als isolierte Aktivität zu sehen, sondern immer integriert zu denken. Das leitet direkt über zu Tipp 2, nämlich eine entsprechende Seeding-Aktivität zu planen und – auch mit entsprechendem Budget – umzusetzen. Denn was bringt der schönste Inhalt, wenn niemand davon erfährt? Da sich die unternehmenseigenen Kanäle dazu perfekt eignen, ist Tipp 3, die relevanten internen Abteilungen frühzeitig mit ins Boot zu holen und eine gemeinsame Aktion daraus zu machen.

Was sind die häufigsten Fehler, die Du im Bereich Content-Marketing siehst?
Nach wie vor, dass viel Aufwand in die Erstellung der Inhalte investiert wird, für die Distribution dieser Inhalte allerdings zu wenig Ressourcen eingeplant werden. Bei der Flut an Inhalten kann ich nur dann herausstechen, wenn ich neben relevanten/spannenden/kontroversen Inhalten möglichst viele Kontaktpunkte anbiete.
Ein weiterer regelmäßiger Fehler ist es, bestehende Inhalte nicht wiederzuverwenden. Es wird immer wieder an neuen Inhalten gearbeitet, die bestehenden und häufig sehr gut funktionierenden Inhalte allerdings „vergessen“.

Co-Founder & CEO, contentbird:

Wer hat Deiner Meinung nach in 2019 ein gutes Content-Marketing Projekt umgesetzt?
Es gibt natürlich einige spannende Leuchtturm Content Projekte – im Rahmen des SEODays finde ich aber das, was zum Beispiel www.reishunger.de leistet extrem spannend. Durch datengetriebene Content Produktion haben sie es geschafft ihre Nische maximal zu besetzen.

Was sind Deine Top 3 Tipps für gutes Content-Marketing?
1. Erschaffe Prozesse, Abläufe, Ressourcen und Systeme, die kontinuierlich und nachhaltig die Produktion und Vermarktung hochwertiger Inhalte ermöglichen – andernfalls gerät die Umsetzung ins Stocken
2. Optimiere bereits veröffentlichte Inhalte und analysiere, ob diese im Bezug auf Strategie, Relevanz und KPIs gut oder schlecht performen
3. Mache Dir Gedanken über den gesamten Funnel, auf den Content Marketing einzahlen soll

Was sind die häufigsten Fehler, die Du im Bereich Content-Marketing siehst?
1. fehlende Strategie und Definition von insbesondere Persona sowie Customer Journey Phase
2. Content Produktion, die nicht auf die Unternehmensziele einzahlt
3. zu wenig Bezug zu Daten und Performance

seo-day-content-marketing-05
Johannes Bornenwasser, COO, RP Digital

Wer hat Deiner Meinung nach in 2019 ein gutes Content-Marketing Projekt umgesetzt?
Ich habe auch in diesem Jahr wieder viele gute und viele schlechte Content-Marketing-Projekte gesehen. Und es fällt mir schwer, einzelne hervorzuheben. Die schönsten Überraschungen erlebe ich oft, wenn ich mir ein Produkt kaufen möchte und dafür auf Recherchetour gehe. Was man so alles erlebt, wenn man einen guten Reiskocher oder einen Putz-Roboter sucht, kann wirklich unverhofft Spaß bereiten.

 

Was sind Deine Top 3 Tipps für gutes Content-Marketing?
Entwickle Liebe für das Produkt oder lass es sein!
Entwickle Empathie für den Nutzer oder lass es sein!
Mache die beste Kampagne auf dem richtigen Kanal oder lass es verdammt nochmal sein!

Was sind die häufigsten Fehler, die Du im Bereich Content-Marketing siehst?
Schlimm wird es immer dann, wenn noch Budget weg muss, aber sich niemand die Zeit für eine anständige Planung nimmt. Solche Kampagnen strahlen das in der Regel in jedem Moment aus. Übrigens sind sie oft schlimmer als die, die mit geringem Budget, dafür aber liebevoll erstellt wurden. Und hört endlich auf, mittelmäßige Texter zu beauftragen. Bitte!

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentar
Name