Video Marketing: mehr als nur ein Hype?

    Video

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das gilt erst recht für bewegte Bilder. YouTube ist ein gutes Beispiel: Die Plattform verzeichnet bis zu vier Milliarden Zugriffe weltweit – pro Tag. Hinzu kommt der aktuelle Stand der Technik: Per Smartphone haben wir unser „Kino“ immer in der Hosen- oder Jackentasche, als Konsument und als Produzent.

    Video Marketing: Ohne geht’s nicht mehr

    Gerade heutzutage ist der Einsatz von Multimedia-Inhalten unabdinglich, um die Zielgruppe anzusprechen. Und Multimedia meint mehr als einen bebilderten Text.
    Gerade Videos spielen im Marketing heute ein wichtige Rolle. Statistiken zeigen, dass Videos auf Websites von 92 Prozent der Kunden angeklickt werden. Tendenz steigend: Von 2007 bis 2012 gingen die Aufrufe von Videos um 25 Prozent in die Höhe.

    Vor allem Erklärvideos oder Unternehmensvideos vereinen Bilder, Text und Ton zu einem einzigen Medium. Und das hat mehrere Vorteile: Die menschliche Stimme wirkt glaub- und vertrauenswürdiger als bloßer Text. Zudem ist es durch Gestik und Mimik möglich Botschaften auf einer emotionalen Ebene zu präsentieren. Ein Produkt oder ein Service-Angebot kommen mittels Videos schnell und aufmerksamkeitsstark an die Zielgruppe. Marken werden durch Videos zu starken Brands, und anhand von Videos beschäftigen sich User länger mit den Inhalten eines Unternehmens.

    Strategisches Video Marketing hat für Unternehmen den positiven Effekt Neukunden zu gewinnen als auch Kunden zu binden.

    Hochwertiger Content kann in einem Video unterhaltsam und kreativ vermittelt werden, und Konsumenten lieben Inspiration durch kurzweilige Inhalte!

     

    Video Marketing platzieren

    Durch Video-Portale, wie zum Beipiel YouTube, können selbst kleine Unternehmen mit ihren Werbefilmen eine große Masse erreichen, das Hochladen ist kostenlos. Der klassische Werbespot im TV gerät immer mehr ins Hintertreffen, wie eine Studie des  Online Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zeigt.

    Zwar geben Unternehmen immer noch ihren größten Budget-Anteil für TV-Werbung aus, die Aktivitäten der Konsumenten verlegen sich jedoch immer mehr ins Netz. Diesen Trend bestätigt der German Social Media Consumer Report 2012/2013.

    Im Netz möchten User unterhalten werden, sie suchen nach teilenswertem und informativem Content. Wenn dieser sie auch noch auf einer emotionalen Ebene berührt, dann greifen Marketing-Strategien am nachhaltigsten. Das Brand bleibt länger im Gedächtnis des Konsumenten, er spricht darüber und kauft dort eher ein als bei der Konkurrenz.

    Video Marketing bringt mehr Traffic

    Sie wollen gefunden werden und bei Google ganz oben stehen? YouTube gehört zu Google. Wenn Sie dort Ihr Video hochladen, sind Sie automatisch bei Google gelistet. Google listet mit seinen Algorithmen nach Qualität, nicht nach Quantität. Auch Videos auf Websites, bei Facebook oder anderen Social Sites erreichen mehr potenzielle Kunden, bringen mehr Traffic und dadurch ein besseres Ranking.

    Es gibt keinen Grund, der gegen Video Marketing spricht, aber viele dafür. Und welche Medien erfüllen die erfolgreiche Vermittlung von Inhalte besser als Videos? Denn Video Marketing ist kein Hype, sondern ein unerlässliches Instrument in Ihrer Marketing-Strategie, um nah dran zu sein – an Ihren Zielpersonen, Ihren Kunden und denen, die es werden sollen.

    Bildnachweis:
    ©flickr.com/Zach Dischner (CC BY 2.0)

    1 Kommentar

    1. Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Videomarketing kein Hype, sondern unerlässlich ist, um seine Produkte o.ä. im Internet zu bewerben. Außerdem können Videos viel mehr positive Emotionen hervorrufen als es irgendein geschriebener Text oder ein Bild je könnte. Und Emotionen steigern die Kaufkraft. Daher vielen Dank für diesen Artikel.

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name