Als interne Marketing- und Kommunikationsagentur der SAP SE ist Studio SAP der Dreh- und Angelpunkt für die Marketing-Content-Erstellung beim Softwarekonzern. Ob es um die Planung einer Kampagne, die Erstellung von Event-Content oder digitale Assets geht – das Service-Spektrum ist breit und keineswegs begrenzt. „Wir sind auf einem richtig guten Weg zu einem End-to-end-Prozess, aber noch nicht am Ziel“, beschreibt Lars Bening, VP Studio SAP, das strategische Ziel der Agentur. „Stillstand ist Rückschritt, vor allem in der digitalen Welt. Durch die Dynamik des Marktes entwickeln wir uns fortlaufend weiter. Wir stolpern an manchen Stellen, aber lernen daraus und bekommen das mit einem klugen Change Management wieder in den Griff.“

Als zentrale Inhouse-Agentur bietet Studio SAP einen nahezu durchgängigen Prozess zur Content-Erstellung, beginnend von der Beratung, über die Content-Marketing-Strategie, die Service-Abwicklung, Lokalisierung bis zur Produktion und Bereitstellung bzw. Veröffentlichung. Die Services sind dabei modular aufgebaut und können einzeln beauftragt oder unterschiedlich gebündelt werden – für maximale Flexibilität und Kundenorientierung. Auch wenn die Inhouse-Agentur in erster Linie für die Kollegen im SAP-Marketing tätig ist – auch der interne Kunde ist König.

Vielseitig vernetzt mit externen Agenturen

Ob Kampagne, Event, digitale Inhalte, Vertriebsunterstützung oder direkte Kundenkommunikation – der richtige Content macht‘s. Studio SAP übernimmt federführend die Konzeption und Koordination von Projekten, delegiert die Ausführung aber größtenteils an externe Agenturen weltweit. „Strategie und Planung erfolgen im Haus, das Doing wird outgesourct“, erläutert Christoph Zeidler, Leiter Strategie, Prozesse und Technologie bei Studio SAP. „Aber natürlich ist trotzdem Mitdenken gefragt!“ Dafür wurde ein Netzwerk von qualifizierten Agenturpartnern aufgebaut, die nach spezifischen Vorgaben und Richtlinien arbeiten. In dieser bewährten Kooperation, einer Art „Hybrid-Modell“, sind spezielle Projekttools im Einsatz, über die Projektkoordinatoren ein Projekt von der Beauftragung bis zur Produktion zentral durchsteuern. „Damit haben wir den Workflow und die Kostenseite voll im Griff und bieten unseren internen Kunden eine transparente und einfache Kooperation sowie eine verlässliche Kalkulationsgrundlage.“ Das Agenturmanagement sorgt im Hintergrund dafür, dass die externen Agenturen optimal unterstützt werden und die geforderte Qualität zu den richtigen Preisen liefern.

Customer Experience first

In der digitalen Welt entscheidet die Customer Experience: Wer die Zielgruppe erreichen, sie begeistern und zu Kunden machen will, muss auf der Customer Journey überzeugen. Das geht nur mit Content, der relevant für die Zielgruppe ist und sie direkt anspricht – konsistent, in allen Interaktionskanälen. Mit ihrem „Content Matters“-Programm sorgt Studio SAP für die richtige Customer Experience und die interne Effizienz. Ziel ist und bleibt es, den passenden Content für die jeweilige Zielgruppe in den richtigen Kanälen zu entwickeln. Über die „Digital Library“ als zentrales Repository gibt es dann den einfachen und direkten Zugriff auf den konzernweiten Marketing-Content – eine „Single Source of Truth“ für Content als strategische Grundlage für das Content Marketing im gesamten Konzern.

Ihr möchtet mehr über das Agenturmodell, die Content-Strategie und Best Practices erfahren?

Dann kommt einfach zum Vortrag oder Workshop der Studio-SAP-Experten am 6. & 7. März 2018 auf der CMCX in München.

Vortrag
Ort: Statler Stage Datum: 06.03.2018 Zeit: 11:00 – 11:30

Workshop
Ort: Workshop Area 01 Datum: 07.03.2018 Zeit: 11:00 – 12:15

Mehr Infos zum CMCX-Vortrag

Hinterlasse einen Kommentar:

Kommentar
Name