SEO beinhaltet mehr als das Setzen von Links: Fünf Tipps, wie Sie mit Inhalten punkten

    Heute startet die SMX in München mit spannenden Themen rund um die aktuellsten SEO-Taktiken und Best Practices im Online-Marketing. In den letzten Jahren hat die Strategie von Google zu großen Veränderungen in der SEO-Szene geführt und einige Unternehmen mussten sogar ihr Geschäft aufgeben oder zumindest ihre Online-Marketing Strategie neu ausrichten. SEO ist vor neue und schwierige Herausforderungen gestellt. Die Umsetzung ist komplexer und umfassender geworden, klassische Inputs wie Links, Anchor-Texte und Keywords verlieren immer mehr an Bedeutung.

    Wer bei SEO ausschließlich den Fokus auf Suchmaschinen legt, lässt damit ein Fülle von Chancen links liegen. Zum strategischen Tool wird SEO dann, wenn es in eine umfassende Content Marketing-Strategie integriert wird. Das heißt auch, dass Unternehmen überlegen sollten, für wen sie Inhalte optimieren: für Google oder für die eigenen Seitenbesucher? Suchmaschinen sind nur eine Quelle für Traffic auf der eigenen Seite. Hochwertige Inhalte, der richtige Content-Mix und die optimale Verknüpfung und Ausschöpfung der unterschiedlichen Content-Kanäle sind heute genauso wichtig.

    SEO heute – fünf wichtige Faktoren

    Wir geben Ihnen fünf praktische Tipps, die Ihnen dabei helfen Traffic zu generieren und Kunden zu gewinnen.

    1-icon

    Legen Sie Wert auf auf inhaltliche Konsistenz und Nachhaltigkeit

    Auf Websites, in Blogs oder auf Social Media Seiten sammeln sich im Laufe der Zeit eine Fülle von Inhalten. Nehmen Sie Ihren bestehenden Content kritisch unter die Lupe:

    Sind die Inhalte auf Ihrer Seite aus einem Guss? Gibt es genügend inhaltliche Schnittstellen zwischen neueren und älteren Texten, das heißt eine logische interne Verlinkung von neuen zu älteren Artikeln ? Falls nicht: Stellen Sie welche her. Je mehr interessantes „Material“ Besucher bei Ihnen finden, desto länger werden sie bleiben.

    Sie möchten, dass potenzielle Kunden mit Ihnen Kontakt aufnehmen? Dann achten Sie darauf sinnvolle Interaktionsmöglichkeiten zu schaffen: Kontakt-Buttons, Kommentarfunktionen, Bestellformulare, Newsletter, Downloads.

    Listen mit Tipps oder Hinweise sind als Blog-Post besonders beliebt und generieren viele Besucher. Haben auch Sie solche Content-Highlights in Ihrem Fundus? Dann schöpfen Sie diese Inhalte weiter aus. Außerdem können Sie aus einzelnen Unterpunkten von Texten und Listen einen eigenen Blog-Eintrag verfassen – und ihn mit dem Komplett-Text verlinken.

    Nicht nur das Wort, auch der passende Kontext zählt. Semantic SEO heißt die Devise – spätestens seit Google Hummingbird. Checken Sie die Einträge auf Ihrer Website speziell unter diesem Blickwinkel und reichern Sie die Keyword-Struktur entsprechend an.

    2-icon (1)

    Think mobile!

    Die Zahl der Menschen, die per Tablet oder Smartphone aufs Netz zugreifen, steigt ständig. Die Optimierung Ihrer Seiten für mobile Endgeräte ist ein absolutes Must Have – ohne geht es nicht mehr. Nutzen Sie das das Potential der mobilen Suche und optimieren dahingehend Ihre Inhalte. Seiten, die sich an verschiedene Endgeräte anpassen, werden auch von Google entsprechend honoriert.

     

    3-icon (1) Machen Sie es Ihren Kunden so einfach wie möglich

    Lange Ladezeiten? Ein absolutes No Go. Möglicherweise stehen – dank vorderer Rankingplätze – die Chancen gut, dass potenzielle Kunden Ihre Website finden – genauso schnell sind Sie vermutlich aber auch wieder weg. Lange Ladezeiten akzeptieren Besucher nicht. Jede Sekunde vergrößert die Wahrscheinlichkeit, dass ihr potenzieller Kunde entnervt aufgibt.

     

    4-icon

    Content mehrfach nutzen und mehrfach profitieren

    Kooperieren Sie mit anderen Business Bloggern. Sie können andernorts bereits publizierte Beiträge auf Ihrer Seite noch einmal veröffentlichen und umgekehrt. Natürlich nicht als Kopie, sondern mit Quellenangabe und direktem Link zur Original-Veröffentlichung. Sie profitieren mit Ihrer Seite von den hochwertigen Inhalten anderer Websites. Ihr Partner-Blog erreicht mit seinen Inhalten weitere Zielgruppen. Wichtig ist natürlich, dass Ihre Kooperationspartner vertrauensvolle Seiten betreiben. Ist dies nicht der Fall, stuft Google den Gastbeitrag als Spam ein, was wiederum Ihrer Reputation schadet.

    5-icon

    Operationalisieren Sie Ihre Inhalte strategisch sinnvoll

    Branchenspezifische Umfrageergebnisse, Analysen und Statistiken sind bei Internet-Usern äußerst beliebt und stoßen regelmäßig auf großes Leserinteresse. Wie wäre es, wenn Sie eine eigene Umfrage starten? Der Clou besteht darin, wie Sie die Umfrageergebnisse als Content-Fundus nutzen und welche zusätzlichen Content-Verwendungszwecke sie daraus ableiten.

    Nutzen Sie Ihr Material für unterschiedliche Content-Kanäle, etwa für Ihre Social Media Sites, in Form eines Erklärvideos für YouTube oder einer Präsentation für SlideShare.

    Fazit:

    SEO beinhaltet mehr als als das Setzen von Links und Keywords. Erstellen Sie in erster Linie hochqualitativen Content auf kreative Weise, der auf vielen Kanälen von vielen Menschen wahrgenommen, geteilt und gemocht wird.

    Bildnachweis:
    Icons: ©IconArchive/Chromatix (CC BY-NC-ND 3.0)
    © istockphoto.com/FulopZsolt

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name