Kunden treffen ihre Kaufentscheidung vorab im Internet

    Bevor Kunden etwas kaufen, recherchieren sie vorab im Internet um sich umfassend über Produkte, Unternehmen und Kosten zu informieren. Eine Studie des Online-Vermittlers Käuferportal in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sven Prüser von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin analysierte über 1000 Fragebögen zum Kaufprozess in den Bereichen Bauen, Wohnen und Energie – Bereiche, die relativ viel Beratung erfordern.

    Potenzielle Kunden suchen nach detaillierten und objektiven Inhalten

    Fast jeder Kunde informiert sich vor einer Kaufentscheidung über eine Suchmaschine, wenn er eine größere Investition plant. Dabei verwenden die Suchenden durchschnittlicheine Stunde um Informationen zu recherchieren und zu lesen. Potenzielle Kunden suchen hauptsächlich nach wertvoller Information, die sie in ihrer Entscheidungsfindung unterstützt. Inhalte werden dann als wertvoll eingestuft, wenn sie übersichtlich und objektiv sind und sich mit ähnlichen Angeboten vergleichen lassen.

    Kein Wunder also, dass sich Interessenten gerne bei Bewertungsportalen informieren – vermutlich nicht zuletzt deshalb, da häufig auf deutschen Unternehmens-Webseiten detaillierte, vergleichende und transparente Inhalte fehlen.

    Kundenstudie2014

    Wichtige Fakten:

    • Mehr als 70 Prozent der Deutschen recherchieren vor dem Kauf eines Produktes im Internet (*Branchenverband BITKOM).
    • Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle.
    • Durchschnittlich verbringen mehr als 54 Millionen Deutsche 11,4 Stunden im Internet (*Mediascope Deutschland“ 2012).
    • 41 Millionen Deutschen kauften 2012 online ein (eMarketer-Studie 2012).
    • 2014 wurden bereits 30 Millionen Smartphones verkauft, womit auch von unterwegs jederzeit der Griff auf das Internet möglich ist (BITKOM 2014)

    Nicht nur kurzlebige Produkte, wie Schuhe, Bücher oder Reisen, sondern auch bei Produkten, die auf lange Zeit benutzt werden, wie z.B. Küchen, Treppenlifte oder Wintergärten, spielt das Internet eine große Rolle, vor allem in der ersten Phase der Kaufentscheidung. Suchten früher die Menschen Beratung im Laden, möchten sie heute auch im Internet zuverlässige und vertrauensvolle Informationen finden. Dieses veränderte Verhalten ist für Unternehmen immens wichtig zu verstehen. Denn es heißt:

    • Kunden möchten die gleiche fachliche Beratung online wie sie es aus einem Fachgeschäft gewohnt sind. Die Beratung verschiebt sich zunehmend ins Internet.
    • Kunden möchten unabhängige Informationen zu Produkten.

    Was die Erwartung des Kunden für Ihr Unternehmen bedeutet

    Ein Ergebnis der Studie ist, dass potenzielle Kunden im Internet nach unabhängigen, nützlichen sowie vertrauensvollen Informationen suchen. Aus diesem Grund schätzen sie Bewertungsportale so hoch ein.

    Wenn Sie als Unternehmen dieses Bedürfnis nach objektiven Inhalten erfüllen, wird das Ihr Besucher mit Sicherheit schätzen. Scheuen Sie sich nicht die Meinungen Ihrer bestehenden Kunden transparent darzustellen oder Testimonials zu präsentieren. Auch schnell auffindbare Preise sind von Vorteil. Bewerben Sie nicht nur Ihre Produkte – viel authentischer kommen ausführliche Informationen rüber, Erfahrungsberichte und Zusatznutzen Ihres Produktes, den Sie sogar marken-unabhängig präsentieren können. Werden Sie zur Autorität in Ihrer Branche. 65 Prozent der Befragten ist die persönliche, kompetente Beratung wichtig.

    Verkaufen Sie zum Beispiel Küchen? Sie können nicht nur Fotos Ihrer Küchen mit Materialbeschreibung und Preis auf Ihre Webseite einstellen. Wie wäre es mit einem Blog, der vielfältige Themen rund um den Wohnbereich Küche aufgreift? Videos, die einen Kücheneinbau erklären? Tipps zur maximalen Raumausnutzung oder welche Küche sich für kleine Räume eignet? Auch eine Küchen-Expertin kann hilfreich sein Ihre Seitenbesucher zu beraten.

    Mit exklusiven und fachlichen Inhalten heben Sie sich schnell von Ihren Konkurrenten ab und werden für Ihre Kunden zu einer zuverlässigen und vertrauensvollen Anlaufstelle.

    Lesen Sie hier: Der Blog im Zentrum des Content Marketings

    Hier gelangen Sie zur kompletten Studie: Kunden-Studie 2014

     

     

     

     

     

     

     

    1 Kommentar

    1. Dieser Artikel zeigt einmal mehr: Wir können selbst sehr viel Einfluss darauf nehmen, dass unsere potenziellen Kunden gut über unsere Dienstleistung informiert sind. Wenn wir die Möglichkeiten nicht nutzen und beispielsweise einen Blog für unnütz halten, dann überlassen wir dem Wettbewerb kampflos das Feld. Das wäre doch unklug, finden Sie nicht auch?

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name