Google rollt neues Panda-Update 4.0 aus

    Panda-Update

    Per Twitter verkündete gestern Matt Cutts, Googles Head of Webspam, dass das Panda 4.0 Update ausgerollt wurde. Vor allem Spam-Seiten und Seiten mit wertlosen Content sollen bei den organischen Suchergebnissen nicht mehr auftauchen bzw. weiter hinten gelistet werden.

    Laut Searchengineland betrifft das Update 7,5% der englischsprachigen Suchanfragen, andere Sprachen sind auch betroffen. Laut den Daten von Searchengineland haben ebay.com, ask. com und viele weitere Seiten an Sichtbarkeit eingebüßt. Gewinner sind in den USA zum Beispiel glassdoor.com, emedicinehealth.com, medterms.com und yourdictionary.com. Auch wenn diese Daten unter Vorbehalt veröffentlicht wurden, ist zu erkennen, dass Seiten, die hauptsächlich aus Quellen externer Seiten ein hohes Ranking erzielten, zu den Verlieren zählen. Auch Seiten mit zu viel Werbung und duplizierten Inhalten haben nach jetzigem Stand wohl eher an Sichtbarkeit verloren.

    Searchmetrics veröffentlichte ebenfalls eine – vorläufige – Liste von Webseiten in Deutschland, die profitierten sowie eine Liste der Seiten, die bereits an Sichtbarkeit verloren haben. Unter den Gewinnern sind zum Beispiel ladenzeile.de, netmoms.de und joggen-online. Fazit von Searchmetrics ist ebenfalls, dass Seiten mit eigenem Content zu den Gewinnern gehören, auch wenn die Kriterien – noch – nicht ganz klar sind.

    Bildnachweis:
    ©flickr.com/Copanda V (CC BY-NC-ND 2.0)

    Hinterlasse einen Kommentar:

    Kommentar
    Name